Gebärden

abweichendes Verhalten (Devianz, Delinquenz)

Bezeichnung für Verhaltensweisen, die mit geltenden Normen und Werten nicht übereinstimmen. (Fuchs-Heinritz (1995): Lexikon zur Soziologie. 3., Auflage; Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 137) Handlungen, die gesellschaftlichen Regeln und Erwartungen widersprechen: [lat. Verfehlung] (=Kriminalität): Die Gesamtheit der strafrechtlich missbilligten Handlungen. Kriminalität wird von der Gesellschaft definiert. Der Kriminalitätsbegriff unterliegt somit kulturellen und historischen Wandlungen (z.B. beim Ehebruch oder bei Umweltdelikten) und veränderten Aufmerksamkeiten (z.B. beim Kindesmissbrauch oder bei organisierter Kriminalität). (Quelle: Hogen, Hildegard [u.a.] (2001): Der Brockhaus Psychologie. Fühlen, Denken und Verhalten verstehen. Leipzig/Mannheim: F.A. Brockhaus. 321.)

Player wird geladen...
Name:  abweichendes Verhalten (Devianz, Delinquenz) 
Herkunft:  Existierende Gebärde 
Themengebiete:  Soziologie