Gebärden

Akt (Literatur)

In sich geschlossener, deutlich abgesetzter Hauptabschnit im Drama zwischen zwei Vorhängen. Dies stellt im Gegensatz zur mehr bühnentechnisch bedingten Unterteilung in Szenen ein sinnvollarchitektonisches Prinzip innerer Gliederung des Handlungsablaufs dar. (Quelle: Gero von Wilpert (2001). Sachwörterbuch der Literatur. Alfred Kröner Verlag Stuttgart, 8.Auflage, Seite 12f.)

Player wird geladen...
Name:  Akt (Literatur) 
Herkunft:  Neue Gebärde 
Themengebiete:  Literaturwissenschaft