Gebärden

Assoziativgesetz

Im Deutschen wird das Assoziativgesetz oft auch als Verknüpfungsgesetz oder auch als Verbindungsgesetz bezeichnet. Darunter versteht man ein mathematisches Gesetz. Man unterscheidet das Assoziativgesetz der Addition und das Assoziativgesetz der Multiplikation. Die allgemeine Definition lautet wie folgt: Eine (zweistellige) Verknüpfung ist assoziativ, wenn die Reihenfolge der Ausführung keine Rolle spielt. Anders gesagt: Die Klammerung mehrerer assoziativer Verknüpfungen ist beliebig. Quelle: (http://www.frustfrei-lernen.de/mathematik/assoziativgesetz.html; 04.07.2017)

Player wird geladen...
Name:  Assoziativgesetz 
Herkunft:  Neue Gebärde 
Themengebiete:  Pädagogik