Gebärden

Etikettierung

Etikettierung. Der sog. „Etikettierungsansatz“ geht von folgender Annahme aus: indem man einzelnen Kindern – und vor allem Schülern – bestimmte Eigenschaften und Merkmale zuschreibt, stempelt man sie zu Verhaltensgestörten, Lerngestörten, Schulschwänzern, Schulversagern. Quelle: (Kleines pädagogisches Wörterbuch, Verlag Herder: Freiburg, 1979, S. 132, 7. Auflage)

Player wird geladen...
Player wird geladen...
Name:  Etikettierung 
Herkunft:  Neue Gebärde 
Themengebiete:  Pädagogik