Neueste Gebärden

Phonologie (GS)

Der Begriff der Phonologie ist lautsprachlinguistisch orientiert. Dennoch kann er auch für die Sprachproduktion in Gebärdensprachen adaptiert werden. So lassen sich in Gebärdensprachen eine manuelle und nonmanuelle Komponente als kleinste bedeutungsunterscheidenden Baueinheiten definieren. Dabei bezieht sich die nonverbale Komponente auf Mimik und Kopfhaltung, wohingegen die 4 Parameter 1. Handform 2. Handstellung 3. Ausführungsstelle und 4. Bewegung die manuelle Komponente des Handzeichens beschreiben. (Quelle: http://www.signum-verlag.de/BTitel/pdf/978-3-936675-21-4BSP.pdf - zuletzt eingesehen am 5.4.2017)

Player wird geladen...
Name:  Phonologie (GS) 
Herkunft:   
Themengebiete:  Linguistik